Freitag, 31. Juli 2015

Selection Der Erwählte - Kiera Cass








 Info 
Der erste Satz:
"Wir waren im Großen Saal und ließen gerade eine weitere Unterrichtsstunde in Etikette über uns ergehen, als plötzlich Steine durchs Fenster flogen."
Über den Autor: 
Kiera Cass ist eine US-amerikanische Autorin die in den 80er Jahren in South Carolina geboren wurde. Sie studierte Geschichte an der Radford University. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in Virginia. 2009 veröffentlichte sie ihren ersten Jugendroman. 2013 erscheint "Selection" in deutscher Sprache. Der zweite Teil "Selection- die Elite" folgt 2014. 
Kiera Cass tanzt, liest und dreht gerne Videos in ihrer Freizeit. 




"Nur noch vier Mädchen konkurieren um Prinz Maxon und die Krone von Illeá. America hätte nie zu träumen gewagt, in die engste Auswahl zu kommen. Doch während das Casting sich unaufhaltsam dem Ende nähert, versucht der König mit allen Mitteln America und Maxon zu entzweien. Und zur gleichen zeit setzen die Rebellen den Palast härter denn je unter Druck. America wird klar, dass sie kämpfen muss - für ihre Zukunft und für die von Illeá." (Buchrücken)




Den dritten Teil der Selection Reihe habe ich schon vor einiger Zeit fertig gelesen. Daher wird dies mehr ein kurzes Review als eine ausführliche Rezension.

Das Cover gefällt mir bis jetzt von allen Bänden am Besten. Wow!! Das Kleid ist einfach traumhaft schön und es sieht sehr edel aus. Wenn man das Buch öffnet, dann ist es so zart rosafarben, was mir sehr gefällt.  

Ich habe das Buch wirklich sehr schnell durchgelesen was hauptsächlich daran lag, dass jedes Kapitel so endet dass man einfach weiter lesen muss!! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht einfach drauf los zu lesen und mich in die Welt von America zu stürzen! 

Das Casting geht in die letzte Runde und ich wollte so sehr, dass America die Prinzessin wird, damit sie endlich die Chance dazu hat, einige Dinge zum Guten zu verändern, das Kastensystem abzuschaffen und selbst zu regieren! Ich war tatsächlich Team Maxon, was aber leider nur daran lag, dass man von Aspen generell sehr sehr wenig liest und er somit für mich nie in Frage kam. Ich denke mir, so kann ein Autor auch erzielen, dass sich der Leser am Ende auch für den Prinzen entscheidet.. hm... dann finde ich aber dass sie Aspen eigentlich hätte streichen können. Allgemein hat der sich zu wenig eingemischt finde ich. Da hätte ich mir mehr Kampfgeist gewünscht. :D
Die Story in Band 3 war eigentlich ganz gut, dennoch hatte ich anfangs das Gefühl es zieht sich echt lange hin und das Endgeschehen kommt plötzlich kommt so schnell. Was mich sehr gestört hat, ist dass America selbst am Geschehen nicht beteiligt ist und man erst hinterher erfährt was genau passiert ist...Sehr enttäuschend, denn ich hätte das selbst gern gelesen während es passiert. Es geschehen einige Dinge von denen ich erst total schockiert war und die mich gestört haben, ich im nachhinein aber ganz gut so finde. 

Der Epilog dagegen war dann wieder wunderbar!!! :))

Fazit: Der dritte Band gefällt mir jetzt, da es schon länger her ist dass ich es gelesen habe, relativ gut und ich denke größtenteils positiv daran zurück. Dennoch hätte man daraus noch viel mehr machen können und es sind noch sehr sehr sehr viele Fragen für mich offen geblieben! 

Nun ist es nur noch so schade weil der 4. Teil nicht mehr direkt von America handelt und anscheinend die Zeit direkt nach Band 3 total übergangen wird. Doch genau jetzt will ich doch wissen was passiert  und wie sich die Dinge evtl ändern werden und wie und was und wo und wer!!!! 


Selection - Der Erwählte
Kiera Cass
3 von 5 Pfauen 

Kommentare:

  1. Ich hab das buch sher gemocht ♥ freue mich auch schon auf band 4

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa ich freue mich auch schon! Wobei ich noch nicht so ganz weiß ob ich mit dem Hauptcharakter zurecht komme..

      Löschen
  2. Hey :)

    Jetzt wo du es schreibst, fällt es mir auch auf: So wirklich großartig hat Aspen wirklich nicht um America gekämpft, obwohl er es ja angekündigt hatte ... Am Schluss fallen dann quasi alle Puzzlesteinchen wie von selbst an ihren Platz - so kann man als Autorin das Liebesdreieck natürlich auch auflösen :-/. Ich finde übrigens den deutschen Titel "Der Erwählte" ein wenig merkwürdig - im Original heißt das Buch "The One". Und das bezieht sich wegen der Großschreibung auf das Kastenwesen, denke ich.

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
  3. Hey ich bin durch Zufall auf deinem Kanal gelandet.
    Schöne Seite hast du da :)
    Liebste Grüße, SarahTesoro Booktown

    AntwortenLöschen
  4. Hay! Ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und er gefällt mir echt gut, auch die Rezensionen gefallen mir sehr gut:).
    Da bleibe ich direkt als Leserin da.
    Liebe Grüße Lilli
    von: http://ourlifearebook.blogspot.de/

    AntwortenLöschen