Dienstag, 28. Januar 2014

Weit wie das Meer - Nicholas Sparks [Renzension]


Der Film-Trailer:  






"Du bist so, wie du bist, Garrett. Du bist ein Mann, der von ganzem Herzen liebt, aber auch einer, der für immer und ewig liebt. [...]." 

(Weit wie das Meer, Seite 286) 



Info 
  • Titel: Weit wie das Meer
  • Autor: Nicholas Sparks 
  • Verlag: Heyne 
  • Format: Taschenbuch
  • Preis: 8,99€
  • Seitenzahl: 318 Seiten

Die ersten Sätze: 
Die Flasche wurde an einem warmen Sommerabend, wenige Stunden bevor der Regen einsetzte, über Bord geworfen.Wie alle Flaschen, war sie zerbrechlich und wäre zerschellt, hätte man sie einen Meter über dem Boden einfach fallen lassen. Sorgfältig verschlossen und den Wellen anvertraut, wurde sie indes zu einem der Seetüchtigsten Gegenstände, die dem Menschen bekannt sind. 

(Weit wie das Meer, Seite 7)



Die Journalistin Theresa findet am Strand eine Flaschenpost, in der ein bewegender Liebesbrief steckt. Zutiefst berührt davon, veröffentlicht Theresa das Dokument - und erhält von Lesern weitere Briefe, die offenbar vom selben Autor stammen. Wer ist dieser Mann? Theresa macht sich auf die Suche und lernt Garrett kenne, der ihr Leben für immer verändern wird. 

(Buchrücken)  




Es ist unglaublich, dass es Nicholas Sparks immer wieder aufs Neue schafft, gezielt so starke Gefühle, tief im Inneren des Lesers hervorzurufen. Gefühle, von denen man vielleicht nicht wusste, dass sie in einem stecken. Das beeindruckt mich sehr. Der Autor hat nicht ohne Grund den Ruf als Meister des modernen Liebesromans. Ich denke, das liebt vor allem an seiner ganz besonderen Handschrift, mit der ein den Lesern ins Herz zeichnet. Er zaubert einem mit seinen Worten Lächeln und Tränen in die Augen und schafft es, dass man die Zeit um sich herum vergisst. 

>Weit wie das Meer< hat mich zu Tränen gerührt und mich so gepackt. Ich bin immer noch so überwältigt, von den vielseitigen Gefühlen, die ich während des Lesens durchgemacht habe. 

Die Idee mit der Flaschenpost fand ich wunderschön. Auch die darin enthaltenen Briefe von Garrett, die er an seine tote Frau schreibt, sind herzschmelzend und richtig schön kitschig. 
Ich denke, jeder sucht Kitsch in seinem Leben!

Die Liebe die zwischen Theresa und Garrett entwickelt sich dann relativ schnell, aber das passt eigentlich doch recht gut. Die beiden müssen eine Fernbeziehung führen und das bringt so einige Schwierigkeiten mit sich. Auch, dass Garrett seine verstorbene Frau Catherine nicht loslassen kann, macht das ganze nicht leichter. Und die Tatsache, dass Theresa die Briefe aus der Flaschenpost, ohne Garretts Wissen, veröffentlicht hat, schwebt bedrohlich über ihnen. Man fühlt jede Phase ihrer Beziehung mit und zum Schluss fließen, wie in jedem guten Nicholas Sparks Buch, die Tränen. 

Die Liebe ist das stärkste Gefühl von allen und hat eine unbeschreibliche Macht über uns. Es ist nicht immer leicht, doch wenn es die wahre Liebe ist, darf man sie nicht loslassen oder gar aufgeben... man sollte darum kämpfen.


Weit wie das Meer
5 von 5 Pfauen

Challengebuch: 




Kommentare:

  1. Ich mag Nicholas Sparks ganz arg! Hab noch ein paar von ihm aufm Sub. Dieses hier auch... Ich sollte es dringend lesen! <3 :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! solltest du:) Aber der Autor ist echt grandios! Ich finde seine besten Werke waren: Mit dir an meiner Seite, Für immer der Deine, Das Leuchten der Stille und Wie ein Licht in der Nacht! :)) <3
      am schlechtesten fand ich Zeit im Wind

      Löschen